Sie sind hier

14 Jahre auf kreativer Wanderschaft

die Vorgeschichte

Vorher lebte Achim 14 Jahren lang als reisender Künstler und Projektinitiator, wobei er zeitweise an vielfältigen Gemeinschaftsprojekten und Ökodöfern mitwirkte. Zu dem Dorf Yator entstand schon viele Jahre vorher eine spezielle Verbindung, jedes Jahr verbrachte Achim eine Zeit mit seinem Schaustellerwagen auf dem Dorfplatz um im Beisein der zumeist älteren Dorfbewohner seine Musikinstrumente und Kunst herzustellen. Immer aufs neue versuchten die Einwohner ihn zu bewegen im Dorf zu bleiben: "Wir brauchen kreative Menschen", doch hatte er nie das Ziel sein Reiseleben zu beenden.
....Bis er eines Tages zufällig in dieses paradiesische Tal lief. Gleich spürte er wie der Platz ihn rief hier etwas entstehen zu lassen. Eine Woche später hatte er ihn gekauft und stelte seinen Wagen in den Schatten der Oliven- und Orangenbäume an dem kleinen Bach der das Tal durchfliesst. Achim und Sandra Morillas bewohnten nun scheinbar als erste Menschen dieses jungfäuliche Tal.