Sie sind hier

Kreativität in und mit der Natur

die Vision

Die ersten Monate verbrachte Achim damit, die vielfältigen Plätze und Winkel des Tales aufzusuchen und den Platz nach Visionen zu fragen, was hier entstehen soll. So kamen die Bilder von kleinen kunstvollen Räumen eingebettet in die Natur. Zusammen mit einer lehrreichen originellen Infrastruktur. Und er sah auch die Menschen die den Platz beleben um hier "die Kreativität in sinnlichem Kontakt mit der Natur auszuleben".
Achim studierte sodann die geeignten Techniken um all dieses entstehen zu lassen, bestellte Bücher, kontaktierte Experten, machte Proben und Experimente: Lehmbau, Permakultur, Komposttoiletten, lebende Bauwerke, und vieles mehr.
Viele fahrende Freunde von Achim reisten an, zum Teil mit Ihren zu Werkstätten umgebauten LKWs, und unterstützten die erste Phase des Projektaufbaus.