Sie sind hier

Apparatus comunitus creativus

Die verrückte Kugelbahn unterstützt Gemeinschaft

Seit der Gründung des Valle de Sensaciones träume ich von einem gemeinschaftlichen Leben mit einem Maximum an individueller Freiheit, wo die Dynamik im Fluss entstehen kann und kreative Menschen sich gegenseitig inspirieren. Dort sollte eine temporäre Gemeinschaftserfahrung angeboten werden, in der jeder Teil des Kreises wird, in dem auch eine wahrhaftige Kommunikation geteilt wird. Der Energieaustausch mit den wechselnden Teilnehmern sollte nachhaltig sein und einen gewissen Lebensstandart bieten.
Dies stellte sich als ein anspruchsvolles Ziel heraus und seit 16 Jahren bemühe ich mich es zu verwirklichen. Fast alle gleichartigen Projekte wenden ähnliche Strukturen an um Teilnehmer einzugliedern.
* Unterschiedliche Rollen in der Gruppe, wie 'zahlender Gast', 'Volontär', 'bezahlter Arbeiter'.
* Kurzzeitteilnehmer bekommen einen Status außerhalb der Kerngruppe.
* Im Arbeitsaustausch werden feste Arbeitsstunden vorgegeben, im Gegensatz zur definierten 'Freizeit'.
In meinem Traum kommen jedoch 'Rollen' und 'feste Arbeitsstunden' nicht vor. Es ohne dieses zu versuchen hat immer wieder zu Frustration geführt, da die Gesellschaft es nicht lehrt einen gemeinschaftlichen Fokus ohne feste Strukturen zu bewahren.
Das Gemeinschaftsmandala, eine organisatorisches Spiel welches ich 2005 entwickelt habe, unterstützt die fließende Selbstorganisation im Haushalt und hat so viele Probleme gelöst.
Inspiriert von diesem Erfolg suchte ich nach einem ähnlichen Werkzeug für die Gemeinschaftsökonomie. In den letzten Monaten habe ich die Vision bekommen nach der ich suchte. Nun erschaffe ich den 'Apparatus Comunitus Creativus', eine verrückte Kugelbahn, welche die Aktivitäten und den Energieaustausch in spielerischer und flexibler Weise koordiniert. Dies wird es nun ermöglichen die Teilnahme in viel flexiblerer Weise anzubieten. Künstler, Low-Budget-Reisende, Urlauber, Ökodorfaktivisten,... sie alle werden nun einen idealen Nährboden für die Selbstverwirklichung in gemeinschaftlichen Umfeld vorfinden.

Da der Apparatus Comunitus Creativus jeden individuellen Fall einfach regelt, sind wir zuversichtlich die vorherigen Formalitäten abzuschaffen: Es gibt keine detaillierten Formulare, keine individuellen Absprachen über Konditionen, und keine Mitgliedsgebühr mehr. Klicke einfach den „I join“ Button auf der Webseite und nimm teil! Wir würden uns freuen mit vielen von Euch die verrückte Kugelbahn zu testen. Am Montag fangen wir mit einem Prototypen an.

Mit Grüßen aus dem Tal
Achim

Lese mehr über den Apparatus comunitus creativus.

Siehe die kommenden Veranstaltungen und melde Dich an.