Sie sind hier

Das 'Valle de Sensaciones'

Das Valle de Sensaciones ist der Prototyp eines Ökodorf-Labors.
Der Fokus des Projektes liegt auf einer sinnlich erfahrbaren Einbindung des Menschen in die Natur, der künstlerischen Umsetzung der gesamten Infrastruktur, eine Umgebung die vielfältige Lernerfahrungen vermittelt, sowie ein Lebensraums der sowohl die Gemeinschaftsbildung, als auch den kreativen Ausdruck und die Individualität jedes Mitbewohners unterstützt.
Das gesamte Setting ermöglicht intensive Gemeinschaftserfahrungen in einem wahrlich außergewöhnlichen Umfeld.

Das Tal

Unser fruchtbares Tal fühlt sich an wie ein Hause im Schoß von Mutter Natur, dessen Dach vom Sternenfirmament gebildet wird. Geschützt vor Wind, der Hitze und fremden Blicken kann hier eine Gruppe von Menschen Geborgenheit finden. In diesem Raum kann ein Feld inniger Verbindung zwischen den Menschen und mit der Natur entstehen.

Natur-Räume

Lebensräume, gemacht aus der Natur und eingebettet in die Natur

Eingebettet in dieses Paradies haben wir hier kleine kunstvolle Räume entstehen lassen, welche ihren Bewohnern Intimität bieten und durch ihre Einzigartigkeit auch Individualität unterstützt. Alles in diesem Tale liegt nahe beieinander, und trotzdem bietet der Platz viele versteckte Nieschen und Plätze unterschiedlichen Ambientes, so das die Gruppe wie auch jeder Teilnehmer frei zwischen Gemeinsamkeit und Privatsphäre pendeln.

Sensations

außergewöhnliche Infrastruktur - Kunstwerke - Sinne

.

Preis für Forschung über erneuerbare Energien

Das Projekt "Valle de Sensaciones" hat für sein didaktisches Konzept auf Basis eines künstlerischen Themenparks, welches Achim Burkard entwickelt hat, einen Forschungspreis über erneuerbare Enbergieen verliehen bekommen. Der Preis wurde im Jahr 2002 von der spanischen Bank 'Caja España' verliehen.